Bürgerliches Recht: Band VI Erbrecht by Univ.-Prof. Dr. Bernhard Eccher (auth.)

By Univ.-Prof. Dr. Bernhard Eccher (auth.)

Show description

Read Online or Download Bürgerliches Recht: Band VI Erbrecht PDF

Similar german_14 books

Der deutsche Eigenkapitalbegriff als Qualitätsbegriff: Eine grundlegende Analyse des § 10 KWG vor dem Hintergrund internationaler Harmonisierungsbestrebungen

Obwohl guy glauben magazine, daB es leicht ist, zwischen "Mein" und "Dein" zu unterscheiden, ist es meist schwierig, zwischen Eigenkapital und Fremdkapital eine klare Trennung zu vollziehen. Hinzu kommt, daB in den letzten Jahre- sowohl overseas als auch nationwide - eine Reihe von Eigenkapital- bzw. Fremdkapital-Surrogaten mit der goal entwickelt wurden, diesen Unter schied weiter zu verwischen.

Politische Kultur- und Demokratieforschung: Grundbegriffe, Theorien, Methoden. Eine Einführung

Nicht erst seit der Transformation der politischen Systeme in Osteuropa wird dem schon in den 1950er Jahren entwickeltem Ansatz der politischen Kulturforschung wieder größere Aufmerksamkeit geschenkt. Seine zentrale Frage richtet sich auf die Herstellung und Bedingungen der Stabilität eines politischen platforms.

Kriegskorrespondenten: Deutungsinstanzen in der Mediengesellschaft

Kriegskorrespondenten haben aktuell eine hohe mediale und kulturelle Präsenz. Aus sozial-, medien- und kulturwissenschaftlicher Perspektive reflektieren die Beiträge in diesem Band die gegenwärtige und die historische Rolle von Berichterstattern bei der Deutung von Kriegswirklichkeiten in verschiedenen Medien und in verschiedenen kulturellen Kontexten.

Gefühle im Griff!: Wozu man Emotionen braucht und wie man sie reguliert

Emotionsregulation kann guy lernenWir fühlen alle – aber wir fühlen nicht alle gleich. Ein Beispiel: Jemand reagiert auf die Kritik seiner Chefin wütend und ist noch Tage kaum ansprechbar – die gleiche Kritik wirkt bei jemand anderem eher motivierend. Der Umgang mit Gefühlen ist zu großen Teilen erlernt.

Extra info for Bürgerliches Recht: Band VI Erbrecht

Example text

Für eine Klageführung vor dem Tod des Erblassers war das Vorliegen eines rechtlichen Interesses iS § 228 ZPO erforderlich23. Der rechtspolitische Sinn des § 543 wurde in einer Zeit geänderter Wertvorstellungen in der L zunehmend bezweifelt24. 2010 aufgehoben25. 2/21 E. Transmission Das subjektive Erbrecht ist selbst ein vererbliches Recht (§ 537). Hat der 2/22 Erbe (mit Erbanfall; Rz 2/4) ein Erbrecht erworben und ist es noch nicht durch Einantwortung oder aus einem sonstigen Grund erloschen, geht es im Fall seines Todes auf seine eigenen Erben über.

Solange die Vermutung nicht entkräftet wird, kann daher niemand den anderen beerben. Wer den Verstorbenen nicht überlebt hat, kann daher auch kein Erbrecht im Wege der Transmission (Rz 2/22) weiter übertragen. Beispiel: Die Ehegatten A und B verunglücken bei einem Verkehrsunfall tödlich. Der von B in die Ehe mitgebrachte (und nicht von A adoptierte) Sohn C beerbt den A in seiner Eigenschaft als Erbe der B nicht. Rechtsgeschäfte, die den Zweck haben, die spätere erbrechtliche Position 2/6 des Empfängers (Erbrecht, Vermächtnis, Pflichtteilsrecht) vorzeitig zu er2 Koziol/Welser II13 454.

Letztwillig oder allenfalls auch durch Schenkung auf den Todesfall kann dem Dritten auch das Auseinandersetzungsguthaben zugewendet werden, damit er die beim Eintritt zu leistende Einlage nicht aus eigenem Vermögen leisten muss. Die Pflichtteilsrechte gegenüber Vermächtnissen bzw Schenkungen bleiben gewahrt34. D. Totenfürsorge 1/32 Der Leichnam ist nicht mehr Person, gilt aber aus Pietätsgründen nicht als verkehrsfähige35 Sache. Über die Totenfürsorge (Behandlung der Leiche; Art der Bestattung; Auswahl und Pflege der Grabstätte) entscheiden nicht die Erben, sondern in erster Linie der Verstorbene (ausdrücklich oder stillschweigend36) selbst und im Übrigen die nächsten Angehörigen, wobei der Vorrang grundsätzlich dem überlebenden Ehegatten und nunmehr wohl auch dem überlebenden eingetragenen Partner (vgl § 537a) gebührt.

Download PDF sample

Rated 4.51 of 5 – based on 39 votes