Bewertung von Coachingprozessen by Harald Geißler, Robert Wegener

By Harald Geißler, Robert Wegener

Die Herausgeber dieses Buches haben eine Auswahl der renommiertesten Coaching-PraktikerInnen und Coaching-WissenschaftlerInnen versammelt, die, voneinander unabhängig, zwei – jeweils drei Sitzungen umfassende – Coachingprozesse analysieren und bewerten. In den einzelnen Beiträgen stellen die Expertinnen und Experten jeweils zunächst ihre Beurteilungskriterien vor, rekonstruieren dann die Problematik des von ihnen analysierten Coachings und nehmen abschließend in einem dritten und letzten Schritt ihre Bewertungen vor.

Mit der Offenlegung der Praxis konkreter Bewertungsverfahren von CoachingpraktikerInnen und WissenschaftlerInnen leistet dieses Buch einen wichtigen Beitrag zur Frage nach der Bewertung von Coachingprozessen – ein bisher nahezu „weißer Fleck“ auf der „Landkarte“ des Coaching-Diskurses.

Show description

Read or Download Bewertung von Coachingprozessen PDF

Similar german_15 books

Verfahren zur Analyse und zum Test von Fahrzeugdiagnosesystemen im Feld

Marc Stephan Krützfeldt zeigt einen demanding- und softwareseitigen Ansatz, um die Kommunikation zwischen Fahrzeugschnittstelle und Diagnosewerkzeug zu analysieren, darzustellen und zu testen. Eingeführt werden eine Systematik und ein ganzheitlicher Ansatz in Verbindung mit Werkzeugen zur Signallenkung, Simulation, Stimulation und Auswertung.

Bewertung von Coachingprozessen

Die Herausgeber dieses Buches haben eine Auswahl der renommiertesten Coaching-PraktikerInnen und Coaching-WissenschaftlerInnen versammelt, die, voneinander unabhängig, zwei – jeweils drei Sitzungen umfassende – Coachingprozesse analysieren und bewerten. In den einzelnen Beiträgen stellen die Expertinnen und Experten jeweils zunächst ihre Beurteilungskriterien vor, rekonstruieren dann die Problematik des von ihnen analysierten Coachings und nehmen abschließend in einem dritten und letzten Schritt ihre Bewertungen vor.

Kosten- und Leistungsrechnung: Internes Rechnungswesen für Industrie- und Handelsbetriebe

Dieses Lehr- und Arbeitsbuch bietet eine umfassende Darstellung der Kostenrechnung von Industrie- und Handelsunternehmen. In systematischer Reihenfolge wird der Leser durch die Bereiche des internen Rechnungswesens geführt: Kostenrechnung auf Vollkostenbasis, gegliedert in die Kostenartenrechnung, Kostenstellenrechnung und Kostenträgerrechnung, Kostenrechnung auf Teilkostenbasis und Plankostenrechnung.

Additional info for Bewertung von Coachingprozessen

Example text

Was Coaching dabei aber von klassischen Trainings unterscheidet, ist, dass der Coach sich konsequent am vorliegenden Umsetzungsunterstützungsbedarf des Klienten orientieren muss. Konkret heißt das: er muss ihn bei der Einübung neuer Verhaltensweisen unterstützen, indem er bei Anfangsschwierigkeiten und Rückschlägen oder sinkender Motivation ihn immer wieder ermutigt, nicht aufzugeben und es immer wieder zu versuchen, oder ihn gegebenenfalls auch zu konfrontieren, wenn er die geplante Umsetzung verzögert oder nur halbherzig durchführt.

Von Deutungsmustern, die biografisch tief verankert sind und zu innerem Widerstand führen. Die Aufgabe des Coachs muss es deshalb auch sein, den Klienten dabei zu unterstützen, diese „dysfunktionalen Gewissheiten“ bzw. inneren Widerstände zu erkennen und zu überwinden. Für Mezirows (1997) ist diese Aufgabe der Kernbereich einer transformativen Erwachsenenbildung. Aus diesem Grunde bezeichne ich diesen Unterstützungsbedarf als Transformationsunterstützungsbedarf. Klärungsunterstützungsbedarf Abb.

Es wäre nämlich ein Widerspruch in sich, Kriterien und Verfahren der Bewertung von Coachingprozessen als Professionalitätsstandards zu bezeichnen, die im Kreise derjenigen, die sich als Coaching-Professionals verstehen, weitgehend strittig und deshalb nicht allgemeingültig anerkannt sind. Im Umkehrschluss bedeutet das: Wenn es erstens nicht gelingt, dass der theoretisch-konzeptionelle Coaching-Diskurs eine innerhalb dieses Diskurses allgemein anerkannte Antwort auf die Frage entwickelt, was Coaching seiner Idee nach ist und sein will, und wenn es zweitens nicht gelingt, dass die mit dieser Antwort formulierten Vorstellungen über die ideenbegründet gegenstandskonstitutiven Merkmale von Coaching im Kreise derjenigen, die sich als Coaching-Professionals verstehen, einen allgemeinen Konsens finden und als verbindlicher Professionalitätsstandard anerkannt werden, – das heißt, wenn diese beiden Voraussetzungen nicht erfüllt werden, ist es nicht möglich, Coachingprozesse professionell zu bewerten, was seinerseits zur Folge hat, dass es nicht möglich ist, Coaching als Profession zu begründen.

Download PDF sample

Rated 4.64 of 5 – based on 28 votes