Berufserfahrung älterer Führungskräfte als Ressource by Petra Fischer

By Petra Fischer

Durch Erfahrung gewonnenes implizites Wissen (knowing how) bildet gegenüber dem Verstandeswissen oder expliziten Wissen (knowing that) eine wesentliche Grundlage kompetenten beruflichen Handelns. Es ist unbewusst, personen- und kontextgebunden, komplex und schwer verbalisierbar und entsteht erst im Laufe einer längeren, intensiven Auseinandersetzung mit der Arbeitspraxis. Es kommt in shape von instinct oder Gespür zum Tragen und spielt insbesondere bei Führungstätigkeiten eine große Rolle.

Petra M. Fischer untersucht Genese, Struktur und Handlungswirksamkeit von Erfahrungswissen sowie die Zusammenhänge zwischen Erfahrung und beruflicher Leistungsfähigkeit. Sie setzt sich mit dem spezifischen Erfahrungswissen älterer Führungskräfte sowie den Möglichkeiten eines Wissenstransfers auseinander und beschreibt auf der foundation konstruktivistischer Lehr- und Lernansätze verschiedene Transferansätze.

Show description

Read Online or Download Berufserfahrung älterer Führungskräfte als Ressource PDF

Best german_14 books

Der deutsche Eigenkapitalbegriff als Qualitätsbegriff: Eine grundlegende Analyse des § 10 KWG vor dem Hintergrund internationaler Harmonisierungsbestrebungen

Obwohl guy glauben magazine, daB es leicht ist, zwischen "Mein" und "Dein" zu unterscheiden, ist es meist schwierig, zwischen Eigenkapital und Fremdkapital eine klare Trennung zu vollziehen. Hinzu kommt, daB in den letzten Jahre- sowohl overseas als auch nationwide - eine Reihe von Eigenkapital- bzw. Fremdkapital-Surrogaten mit der purpose entwickelt wurden, diesen Unter schied weiter zu verwischen.

Politische Kultur- und Demokratieforschung: Grundbegriffe, Theorien, Methoden. Eine Einführung

Nicht erst seit der Transformation der politischen Systeme in Osteuropa wird dem schon in den 1950er Jahren entwickeltem Ansatz der politischen Kulturforschung wieder größere Aufmerksamkeit geschenkt. Seine zentrale Frage richtet sich auf die Herstellung und Bedingungen der Stabilität eines politischen structures.

Kriegskorrespondenten: Deutungsinstanzen in der Mediengesellschaft

Kriegskorrespondenten haben aktuell eine hohe mediale und kulturelle Präsenz. Aus sozial-, medien- und kulturwissenschaftlicher Perspektive reflektieren die Beiträge in diesem Band die gegenwärtige und die historische Rolle von Berichterstattern bei der Deutung von Kriegswirklichkeiten in verschiedenen Medien und in verschiedenen kulturellen Kontexten.

Gefühle im Griff!: Wozu man Emotionen braucht und wie man sie reguliert

Emotionsregulation kann guy lernenWir fühlen alle – aber wir fühlen nicht alle gleich. Ein Beispiel: Jemand reagiert auf die Kritik seiner Chefin wütend und ist noch Tage kaum ansprechbar – die gleiche Kritik wirkt bei jemand anderem eher motivierend. Der Umgang mit Gefühlen ist zu großen Teilen erlernt.

Additional info for Berufserfahrung älterer Führungskräfte als Ressource

Sample text

Dies macht sich insbesondere bei deklarativen, also auf Faktenwissen bezogene Lernaufgaben bemerkbar. B. beim Training on-the-job, kaum oder gar nicht mehr. So werden im Arbeitszusammenhang altersbezogene Lernunterschiede meist nicht unmittelbar sichtbar, dann es geht in der Regel nicht darum, unter zeitlichen Restriktionen Fakten zu memorieren, sondern Bedeutungszusammenhänge zu erkennen. „Die große Bedeutung der Zeit ist vermutlich ein wichtiger Grund, warum ältere 1 2 Vgl. Kruse 1992, 41 Dauerndes geistiges Training sorgt für eine andauernde Plastizität der Nervenzellen.

3 Dies gilt vor allem auch für komplexe Projekte, beispielsweise im Anlagenbau, bei denen viele Einflussfaktoren und Unwägbarkeiten einzubeziehen und die durch umfangreiche strategische Entscheidungen zu steuern sind. Großes Interesse in der Öffentlichkeit weckte in diesem Zusammenhang der Firmenchef Otmar Fahrion der Fahrion Engineering, Ingenieurbüro für inno- 1 Vgl. Kröll 1997, 21 Vgl. Wollert 1998, 34 3 Aussage eines technischen Leiters, in: Astor 2000, 377 2 45 vative Fabrikplanung in Kornwestheim bei Stuttgart, als er in einer Stellenanzeige von April 2000 gezielt über 50-jährige Ingenieure suchte.

3 Behrens sieht in der Unternehmenspraxis bestätigt: Je umfassender der Erfahrungshorizont einer Führungskraft ist, umso angemessener kann sie Situa1 Kakabadse/Kakabadse 1999, 44 Diese Entdeckungen sind allerdings weder überraschend noch neu. Schon Sokrates und Aristoteles betonten die Tugend der Phronesis (Weisheit) als eine Voraussetzung für die Ausübung eines transformierenden Führungsstils. Aristoteles betrachtete die Weisheit eher als Handwerk denn als Wissenschaft. Er war überzeugt, dass nur Menschen, die ein erfahrungsreiches Leben gelebt haben, Reife erworben und als Haushaltsvorstand und Mitglied der Polis Verantwortung getragen haben, de facto Weisheit auch vermitteln können.

Download PDF sample

Rated 4.54 of 5 – based on 16 votes