Astrophysik: Populäre Astrophysik by J. Scheiner

By J. Scheiner

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer publication information mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen. Dieser Titel erschien in der Zeit vor 1945 und wird daher in seiner zeittypischen politisch-ideologischen Ausrichtung vom Verlag nicht beworben.

Show description

Read Online or Download Astrophysik: Populäre Astrophysik PDF

Similar german_14 books

Der deutsche Eigenkapitalbegriff als Qualitätsbegriff: Eine grundlegende Analyse des § 10 KWG vor dem Hintergrund internationaler Harmonisierungsbestrebungen

Obwohl guy glauben magazine, daB es leicht ist, zwischen "Mein" und "Dein" zu unterscheiden, ist es meist schwierig, zwischen Eigenkapital und Fremdkapital eine klare Trennung zu vollziehen. Hinzu kommt, daB in den letzten Jahre- sowohl foreign als auch nationwide - eine Reihe von Eigenkapital- bzw. Fremdkapital-Surrogaten mit der goal entwickelt wurden, diesen Unter schied weiter zu verwischen.

Politische Kultur- und Demokratieforschung: Grundbegriffe, Theorien, Methoden. Eine Einführung

Nicht erst seit der Transformation der politischen Systeme in Osteuropa wird dem schon in den 1950er Jahren entwickeltem Ansatz der politischen Kulturforschung wieder größere Aufmerksamkeit geschenkt. Seine zentrale Frage richtet sich auf die Herstellung und Bedingungen der Stabilität eines politischen platforms.

Kriegskorrespondenten: Deutungsinstanzen in der Mediengesellschaft

Kriegskorrespondenten haben aktuell eine hohe mediale und kulturelle Präsenz. Aus sozial-, medien- und kulturwissenschaftlicher Perspektive reflektieren die Beiträge in diesem Band die gegenwärtige und die historische Rolle von Berichterstattern bei der Deutung von Kriegswirklichkeiten in verschiedenen Medien und in verschiedenen kulturellen Kontexten.

Gefühle im Griff!: Wozu man Emotionen braucht und wie man sie reguliert

Emotionsregulation kann guy lernenWir fühlen alle – aber wir fühlen nicht alle gleich. Ein Beispiel: Jemand reagiert auf die Kritik seiner Chefin wütend und ist noch Tage kaum ansprechbar – die gleiche Kritik wirkt bei jemand anderem eher motivierend. Der Umgang mit Gefühlen ist zu großen Teilen erlernt.

Extra info for Astrophysik: Populäre Astrophysik

Example text

Bezeichnet man nun mit B die Bildgröße, mit A die Größe des Objekts, so wird: B b A = a = f a~f· Für die Abbildung in gleicher Größe wäre beispielsweise b = a = 2{ zu setzen usf. Sogenannte negative (konkave) Linsen kommen einzeln für die Abbildung entfernter Gegenstände nicht in Frage. Die von dem leuchtenden Punkte 0 (Abb. 13) kommenden, bereits divergierenden Strahlen S1 und S 2 werden nach dem Durchgange durch die konkave Linse noch stärker divergent, sie vereinigen sich also nicht wieder in einem Punkte.

V irt uell er Brennpunkte. Ein konvexer Spiegel erBildpunk t b ~ i ein e m zeugt also ebenso wie eine Konkavlinse Konvexsptegc l. • . stets aufrechte v~rtuelle Bilder. Der große Vorteil der Spiegelabbildung . gegenüber den Linsen beruht darin, daß hier die chromatische Aberration vollständig fortfällt, da für alle Farben die Reflexionswinkel genau gleich den Einfallswinkeln sind. Demgegenüber kommt, soweit Kugelflächen in Frage kommen, die sphärische Aberration voll zur Geltung, ohne daß es möglich wäre, sie so einfach wie bei den Linsen (etwa durch einen zweiten Spiegel) zu beseitigen.

H. es ist in seine ursprüngliche Lage zurückgekehrt. Bringt man ein solches Prisma vor dem Okular eines Fernrohrs oder Mikroskops drehbar an, so kann man im Gesichtsfeld den Bildern jede beliebige Lage geben, was zur Beseitigung physiologischer Richtungsfehler, z. B. · zungen von Veränderlichen usw. von Wert ist. Die Linsen. Wir haben bisher den Lichtstrahl nur in Medien einsionsprisma. treten lassen, die von ebenen Flächen begrenzt waren, und sind dabei auf verhältnismäßig sehr einfache Formeln und Konstruktionen gestoßen.

Download PDF sample

Rated 4.85 of 5 – based on 42 votes