Aspekte des Weber-Paradigmas: Festschrift für Wolfgang by Gert Albert, Agathe Bienfait, Steffen Sigmund, Mateusz

By Gert Albert, Agathe Bienfait, Steffen Sigmund, Mateusz Stachura

Die Beiträge des Bandes sind am weberianischen Forschungsprogramm orientiert, das von Wolfgang Schluchter in der Interpretation und der Explikation der verstehenden Soziologie von Max Weber entwickelt wurde. Den ersten Schwerpunkt bilden wissenschaftstheoretische Beiträge zu Fragen der Emergenz, des methodologischen Individualismus, der Idealtypen und des Verstehens und Wertens. Die handlungstheoretischen Beiträge kreisen um Webers Konzept der Lebensführung, Fragen der Definition der state of affairs und der Rationalität des ökonomischen Handelns. Wirtschaftssoziologische Fragestellungen bilden damit einen zweiten Schwerpunkt und umfassen Themen wie die Grenznutzentheorie, die Kapitalismustheorie und die Einbettungsproblematik. Umsetzungen des Weberianischen Forschungsprogramms finden sich zum einen in zwei Beiträgen, die den Einfluss der faith auf die soziale Ungleichheit bzw. Fragen religiöser Herrschaftsorganisation behandeln, zum anderen in zwei institutionentheoretisch orientierten Artikeln zur deutschen Einigung und zur europäischen Integration.

Show description

Read or Download Aspekte des Weber-Paradigmas: Festschrift für Wolfgang Schluchter PDF

Best german_14 books

Der deutsche Eigenkapitalbegriff als Qualitätsbegriff: Eine grundlegende Analyse des § 10 KWG vor dem Hintergrund internationaler Harmonisierungsbestrebungen

Obwohl guy glauben magazine, daB es leicht ist, zwischen "Mein" und "Dein" zu unterscheiden, ist es meist schwierig, zwischen Eigenkapital und Fremdkapital eine klare Trennung zu vollziehen. Hinzu kommt, daB in den letzten Jahre- sowohl foreign als auch nationwide - eine Reihe von Eigenkapital- bzw. Fremdkapital-Surrogaten mit der purpose entwickelt wurden, diesen Unter schied weiter zu verwischen.

Politische Kultur- und Demokratieforschung: Grundbegriffe, Theorien, Methoden. Eine Einführung

Nicht erst seit der Transformation der politischen Systeme in Osteuropa wird dem schon in den 1950er Jahren entwickeltem Ansatz der politischen Kulturforschung wieder größere Aufmerksamkeit geschenkt. Seine zentrale Frage richtet sich auf die Herstellung und Bedingungen der Stabilität eines politischen structures.

Kriegskorrespondenten: Deutungsinstanzen in der Mediengesellschaft

Kriegskorrespondenten haben aktuell eine hohe mediale und kulturelle Präsenz. Aus sozial-, medien- und kulturwissenschaftlicher Perspektive reflektieren die Beiträge in diesem Band die gegenwärtige und die historische Rolle von Berichterstattern bei der Deutung von Kriegswirklichkeiten in verschiedenen Medien und in verschiedenen kulturellen Kontexten.

Gefühle im Griff!: Wozu man Emotionen braucht und wie man sie reguliert

Emotionsregulation kann guy lernenWir fühlen alle – aber wir fühlen nicht alle gleich. Ein Beispiel: Jemand reagiert auf die Kritik seiner Chefin wütend und ist noch Tage kaum ansprechbar – die gleiche Kritik wirkt bei jemand anderem eher motivierend. Der Umgang mit Gefühlen ist zu großen Teilen erlernt.

Additional resources for Aspekte des Weber-Paradigmas: Festschrift für Wolfgang Schluchter

Sample text

Approaches to Social Theory. New York: Russell Sage, S. 345-363. Coleman, James S. (1986b): Social Theory, Social Research, and a Theory of Action. In: American Journal of Sociology 91, S. 1309-1335. Coleman, James S. (1992): The Vision of Foundations of Social Theory. In: Analyse und Kritik 14, S. 117-128. Coleman, James S. (1994a): Foundations of Social Theory. Cambridge und London: The Belknap Press of Havard University Press. Coleman, James S. (1994b): A Rational Choice Perspective on Economic Sociology.

Sawyer, R. Keith (2004): The Mechanisms of Emergence. In: Philosophy of the Social Sciences 34, S. 260-282. Sawyer, R. Keith (2005): Social Emergence. New York: Cambridge University Press. Schluchter, Wolfgang (1998): Replik. ), Verantwortliches Handeln in gesellschaftlichen Ordnungen. Beiträge zu Wolfgang Schluchters Religion und Lebensführung. : Suhrkamp, S. 320-365. Schluchter, Wolfgang (2000): Handlungs- und Strukturtheorie nach Max Weber. In: Wolfgang Schluchter, Individualismus, Verantwortungsethik und Vielfalt.

Die Reduktion mentaler Eigenschaften auf physikalische Eigenschaften gefährdet demnach auf den ersten Blick nicht nur höherstufige Kausalerklärungen, sondern sie gefährdet auch die „Mikrobasis“ einer verstehenden Soziologie wie derjenigen Webers, denn das „Atom“ der verstehenden Soziologie erweist sich aus der Sicht eines reduktiven Physikalismus offensichtlich selbst als reduzibel. Diese Herausforderung hat schon Durkheim bemerkt und als ein Argument gegen den Reduktionismus angeführt: „Diejenigen also, die uns vorwerfen, wir ließen das soziale Leben in der Luft hängen, weil wir uns weigern, es ganz in das Einzelbewußtsein zu verlegen, haben sicher nicht alle Konsequenzen ihres Einwandes bedacht.

Download PDF sample

Rated 4.41 of 5 – based on 47 votes